Direkt zum Hauptbereich

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos Teil 4

Die Blume der Levante - Zakynthos/Griechenland Teil 4
Auf dieser traumhaften Insel und einer wunderschönen Landschaft lassen wir den Alltag und Stress hinter uns.
Udo & Rose Kefrig



Zwischen einem Spalt in den Vorhängen dringen die ersten Sonnenstrahlen. Von draußen klingt Vogelgezwitscher und das aufdringliche Krähen eines Gockels der im Garten nach Würmern scharrt, vermischt sich mit lauten knattern. Es ist Lotte die auf einem klapprigen Motorrad angefahren kommt. Sie schwingt ihre schlanken, beneidenswerten Beine von dem Gestell und winkt uns zu. Ein Zeichen das wir uns langsam zur Tauchbasis begeben sollen. Die ersten Taucher treffen ein; unter ihnen Jonas, Anna, Selma und Jonathan. Eine junge Familie aus Münster, die die Kinderfreundliche Basis nicht zum ersten Mal besuchen. Peter und Lotte sind in einem Gespräch vertieft. Um was es wohl geht? Lotte schaut nicht gerade begeistert! Jedenfalls ist bei uns heute eine Landfahrt geplant und der Leihwagen steht nicht vor der Tür. »So, Kinder, nun passt mal auf. Der Wagen ist erst für übermorgen gebucht, aber das ist kein Problem, denn ihr fahrt damit«, sagt Peter und zeigt auf die Yamaha von Lotte. Toll, mir verschlägt es die Sprache, nun versteh ich warum Lotte so mürrisch schaut! Es ist schon 20 Jahre her, seit Udo auf einem Zweirad mit Motorantrieb gesessen hat und ich überlege ob ich da überhaupt Platz drauf habe, denn meine Körper ist wie ein guter Hefeteig »gut aufgegangen«. Auch Lotte schaut besorgt als mein erster Versuch das Rad zu besteigen scheitert. Mein Fuß bleibt am Rücklicht hängen und reißt es ab. »Leute, seit bloß vorsichtig« mahnt sie und verdreht die Augen. Endlich schaffe ich es, viel Luft ist im Reifen auch nicht mehr, und das Ding ist am ächzen unter meiner Last. Udo ist sofort in einer Zeitreise und versucht mit Vollgas loszufahren. Verzweifelt klammer ich mich an seinem Bauch fest und mit viel Gelächter von der Tauchbasis geht es unter einer Staubwolke los. Auf einer kurvenreichen Küstenstraße geht es vorbei an Zypressen und Pinienwäldern. Der erfrischende Duft von Minze und Lavendel ist vermischt mit dem würzigen Geruch von den Wildkräutern Rosmarin, Oregano und Thymian.
»Die Blume der Levante« wie die Venezianer sie liebevoll nannten, hat einfach alles!

Blick auf die Schildkröteninsel
hier duftet es nach Kräutern
Wunschsitzidylle Zakynthos
Blick auf Limni Keri
schroffer Ausblick
die Felsen ragen aus dem Wasser empor
Olivenbäume
Weintrauben
Blumen der Levante
zurück Teil 3                                                                                                    weiter zu Teil 5



© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.