Direkt zum Hauptbereich

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos Teil 7

Et nomine Petros- Zakynthos/Griechenland Teil 7
Tagsüber grandiose Tauchgänge und abends ausgelassene Grillparties und Live Gitarrenmusik.
Alles unter 400 Gramm ist Carpaccio.


Es ist ein warmer Sommerabend und von unserem Balkon aus lauschen wir wie die Vögel die Zikaden ablösen und die Hähne in unmittelbarer Nähe mit dem Klang von Gitarrenmusik wetteifern. Würziger Grillgeruch zieht durch die Luft und von der Basis steigen säuselnde Rauchschwaden hoch. Meine Geschmacksknospen sind am blühen. Ich spüre ein leichtes Sabbern in den Mundwinkeln das ich sonst nur bei anderen Dingen bekomme. Nero Sport ist keine gewöhnliche Tauchbasis, wer hier schon einmal war, weiß wovon ich spreche. An der Basis sind viele Wiederholungstäter und es ist wie immer..urgemütlich und familiär! Als wir eintreffen deckt Valentin die Tische und Anna packt ihre Nähmaschine zusammen. Sie hat ihre eigene »Taucherwohlfühlröcke« entwickelt und ist oft damit beschäftigt »Orders« für ihre Lulusi Röcke einzusammeln. Geheimtip für uns Ladies, super zum reisen! Ich besitze mittlerweile fünf von den guten Röcken die man per Druckknopf wenden kann. Abends das kleine schwarze und tagsüber das süße bunte. Ihr Mann Jonas, klimpert ein paar Strophen auf seiner Gitarre während die Kinder Selma und Jonathan mit Kulleraugen zuhören. Auf meine Frage wie oft sie denn schon hier waren bekomme ich nur »Oh Gott, keine Ahnung, über 12 mal? Es ist hier so schön grün, die Leute so freundlich und die Mohr Familie so nett, dass wir kleben geblieben sind und mehrmals im Jahr kommen. Wo kann ich Familie jonglieren und auch noch tauchen? Hier kann ich die Kinder mit Vertrauen lassen wenn ich tauchen gehe, es ist ein Home from Home« und nickt Richtung Peter der sich Jonathan über die Schulter geschwungen hat und sich mit ihm auf der Tanzfläche dreht. Mittlerweile treffen immer mehr Gäste ein und die Tische sind gedeckt. Dennis kümmerst sich um die Getränke und der Wein fließt. Peter hat seine Tanzbärvorstellung beendet und grillt griechische Spezialitäten. Immer wieder ruft er zur Freude für jung und alt »Herbei, herbei, gekocht ist der Brei«. Das würzige Fleisch, der frische Salat, die Oliven, das selbstgebackenes Brot und das Tsatziki von Lotte sind heiß begehrt. Nach dem Essen sorgt Jonas Wagner für eine reine Party-Nacht. Wir leben in so einer rasenden Zeit das man manchmal gar nicht merkt wie schnell die schönen Stunden, die wir mit tanzen, lachen und essen verbringen, schon wieder vorbei sein sollen. Die lustigsten Geschichten wurden erzählt und »Et nomine Petros, Tsatziki und feinster Anis-Saft« floss bis Mitternacht.


Ich bin ein Auftragsgriller.
Mann mit Grill sucht Frau mit Kohle.
Selbstgebackenes Brot.
Xoriatiki, Griechische Salat.
Dolmadakia, gefüllte Weinblätter.
Jamas
Tsatsiki
Moussaka, auch den Kindern schmeckts.
"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu Wohnen" Winston Churchill
Nüchtern betrachtet war es besoffen besser!


zurück zu Teil 6                                                                                                  weiter zu Teil 8


© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.