Direkt zum Hauptbereich

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 7

Man muss es einfach selbst erleben - Amira/Indonesien Blog Teil 7/12

Das Abenteuer spielt eine große Rolle: Wir wissen nie wie der nächste Tauchgang verläuft.

Geistermuräne


Doch bis jetzt ist keiner enttäuscht. Jeden Abend beim Sonnenuntergang stellt die Crew ihre Gitarre und Gesangkunst vor. Ganz einfach idyllisch – bis auf Bruno der unter Insomnia leidet und frühzeitig Glöckner spielt! Ein Wecker, der auf meine Schlafphasen Rücksicht nimmt, wurde wohl noch immer nicht erfunden.

An diesem Morgen liegt die Insel von Depan vor uns. Die Insel ist auf einer Seite mit Süßkartoffeln und auf der anderen Seite als Gemüseplantage bepflanzt. Von den Minaretten auf der Insel klingt der mystische Gesang der die Gläubigen zum Gebet ruft. Kurze Zeit später widerhallt der Gesang von Schulkindern über das ruhige Meer. Ein riesiger Telefonmast spiegelt sich im Wasser über die eine Schule von Delfinen zieht. Es geht uns gut und wir springen angerödelt ins Wasser. Es folgt ein typischer Muckdive mit einer maximalen Tiefe bis 25 Metern. Makro Fotografen kommen voll auf ihre Kosten. Rinozerus, Igel, - und Scorpionsfische sind aufzustöbern. Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe. Beim Auftauchen betteln Kinder vom Strand aus das wir ihnen unsere Masken schenken. Wollen sie die Unterwasserwelt friedlich erkunden oder würden sie die Masken zum zerstören der fragilen Welt nutzen? Ein weiterer Muckdive an einem abfallend, schwarzen Sandboden folgt. Eine wahre Augenweide für jeden Taucher ist eine kleine Geistermuräne die mit weit aufgerissenem Maul aus ihrem Versteck droht. Sie ist herrlich blau gefärbt. In der starken Strömung hat sie von uns nichts zu fürchten und wir treiben vorbei. Wunderschöne Seescheiden in neonleuchtenden Farben hängen schwerelos an den Korallen. Ich entdecke eine Spindelkaurie auf einem Gorgonienast. Unser Guide deutet auf eine Springkrabbe. Es sieht aus als ob sie sich auf einem Schwamm zur Ruhe gesetzt hat. Fazinierend ist eine Zylinderrose, die der Haupstar in einem Alienfilm sein könnte. Jegliche Schneckenarten kriechen, hängen oder ruhen sich auf dem Boden, Korallen oder Schwämmen aus. Es ist überwältigend was die Schöpfung unseren Augen vorführt. Ein weiterer Tauchgang fällt an diesem Tag aus. Ein Tagesausflug zu Einheimischen Indianern ist geplant.
Brust raus - Bauch rein - macht eine gute Figur
Springkrabbe
Stachelschnecke
Stirnflossler
Zylinderrose
Alor Island Bendelang Bay
Spindelkaurie
Bildunterschrift hinzufügen
Bildunterschrift hinzufügen
Fangschreckenkrebs
Einheimische Kinder vor Bendelang Island
Evening Entertainment auf der Amira
Gemeinsam lassen wir mit der Crew den Abend ausklingen
Hip Hop auf der Amira sorgt für Stimmung
Nacktschnecke
Nacktschnecke
Blaue Seescheide
Seescheide


zurück zu Teil 6                                                                                                  weiter zu Teil 8


© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.