Direkt zum Hauptbereich

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 9

Es ist kein Zuckerschlecken- Amira/Indonesien Blog Teil 9/12

Wie immer bimmelt Bruno unbarmherzig früh. Bereits um 6.30 Uhr läuft er übers Deck und ruft zum versammeln.

Hartkoralle

Vor uns liegt die Insel Kalabahi und das Dorf Malal. Das Briefing wird ausführlich geleitet. Es wird darauf hingewiesen das wir auf den Spuren der vergessenen Inseln sind und wir uns in unbekannte Tauchgebiete wagen. Die Strömungen sind unberechenbar. Innerhalb weniger Minuten befindet man sich entweder in einem Waschkessel, oder es geht ab wie im Intercity-Express. Doch dieser Tauchplatz ist schöner als jedes Märchen. Große Blöcke, Schluchten und Unterhänge bieten Herberge zu zahlreichem Fischreichtum. Unser Guide deutet auf eine Apfel-Seegurke die auf dem Sandboden zwischen dem Riff ihr Habitat geschaffen hat. Natürlich dürfen Tauchgänge im kristallklaren Wasser der Pantar Straße zwischen Alor und Pantar nicht fehlen. Doch es ist nicht alles Zuckerschlecken. Bei einem Tauchgang im Süden von Pura über einem kilometerlangen Seeanemonenfeld frieren wir erbärmlich in unseren 3 mm Everflex Anzügen im nur 23°C warmen Wasser. Bei weiteren Tauchgängen spüren wir die heftige Seite von Alor: An einem Tauchplatz flogen unsere Luftblasen nach unten weg. Mühsam kämpfen wir aus dieser heftigen Tiefenströmung heraus. Doch ich war in Hochform und meine Twin Jet Max bekommen fast Fransen.Die Strecke von Alor bis Wetar, der westlichsten Insel der Südöstlichen Molukken, ist der längste Abschnitt unserer Safari. Am späten Nachmittag fahren wir von Alor los und erreichen mit leichter Verspätung am nächsten Morgen die Westküste von Wetar. Wetar ist eine der größeren Inseln der Südöstlichen Molukken, sehr gebirgig und kaum erforscht. Im Landesinneren liegt der Tihu See mit einer großen Population an Salzwasserkrokodilen, die auch im Mündungsbereich der Flüsse noch ziemlich häufig vorkommen. Uns wird berichtet dass in der Nacht zuvor ein großes Salzwasserkrokodil gesichtet wurde, das vom Meer aus über den Strand in die dahinter gelegene Lagune gekrochen war. Insgesamt drei Bewohner des Dorfes sind in den vergangenen Jahren Salzwasserkrokodilen zum Opfer gefallen. Nach dieser Information hatte keiner an Bord mehr Interesse an einem Nachttauchgang. Umso besser waren allerdings die Tauchgänge, die wir tagsüber an der Westküste und vor der Wetar vorgelagerten Insel Reong machen. Die steilen Hänge und Wände sind dicht mit Hart- und Weichkorallen bewachsen und große Schwämme filtrieren das strömungsreiche Wasser zwischen Reong und Wetar. Große Flächen des Riffs sind mit schwarzen Korallen bedeckt, in denen sich Langnasenbüschelbarsche verstecken. Interessant waren auch die vielen Überhänge und Höhlen. Im Blauwasser sind Schwärme von Planktonfressern unterwegs und größere Makrelen und Thunfische ziehen vorbei. Andris, einer unserer vier indonesischen Tauchguides, entdeckt immer wieder diverses anderes Kleinzeug zwischen den Korallen und Überhängen. Damit kamen auch die Makro-Fotografen auf ihre Kosten. In der folgenden Nacht folgten wir der Nordküste Wetars weiter nach Osten. Hier folgen weitere spannende Tauchgänge an üppig bewachsenen Wänden und steilen Hängen an der Nordostecke von Wetar. Immer wieder sahen wir große Schwärme von Füssilieren im Blauwasser und beim letzten Tauchgang des Tages tauchte plötzlich ein riesiger Stachelmakrelenschwarm unter uns auf. Da unser nächstes Ziel, die Romang Inseln nur wenige Stunden weiter östlich lag, verbrachten wir den größten Teil der Nacht im Schutz der Nordküste Wetars um dann gemächlich nach Nyata weiterzufahren, wo wir am frühen Morgen des folgenden Tages ankamen.
Nahaufnahme einer Krabbe
Makrelenschwarm im Blauen
Orang Utan Krabbe
Partnergarnele
Riesige Schwarzkoralle
Seegurke
Seegurke
Zwerggrundel
Unendliches Anemonenfeld
kein Platz bleibt unbedeckt
Barakudaschwarm
Fassschwamm
Es gibt viele Korallenarten

zurück zu Teil 8                                                                                                            weiter zu Teil 10




© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.