Direkt zum Hauptbereich

Die Reise und Götterwelt - Zakynthos Teil 2

Das best gehütete Geheimnis - Zakynthos/Griechenland Teil 2
Es wäre egoistisch und falsch es als eines des »Bests gehüteten Geheimnis zu verbergen«.
Der Hafen von Limni Keri


Der blaue Himmel strahlt mit dem azurblauen Wasser um die Wette. Ich wollte schon immer am Meer leben, die salzige Seeluft in meinen Haaren riechen und den Wind auf meiner Haut spüren. Kurz stockt mir der Atem. Auf dem Weg zu der Tauchbasis offenbart sich die idyllische Bucht von Limni Keri spektakulär vor uns. Es hat sich nicht viel verändert. Der Ort ist immer noch klein und überschaubar; einige gute Tavernen und Bars säumen den Pittoresken Hafen. Ein Taucherparadies das ich vor vielen Jahren schon einmal besuchte. Harmonisch schmiegt sich der kleine Ort an die Küste, wo sich auch die deutsche Basis »Nero-Sport« befindet, die im Jahre 1987 von Peter Mohr gegründet und 2011 das 25 jährige Jubiläum feierte. Mit kristallklarem Wasser und guten Sichtweiten ist der Ort vor allem von Tauchern begehrt. Zahlreiche Grotten und Höhlen sorgen für Abwechslung. Die kleine, unter Schutz stehende Schildkröteninsel Marathonisi ist von der Bucht sichtbar. Sie ist nur mit dem Boot zu erreichen. Die unechte Karettschildkröte (Caretta Caretta) sucht die Insel zur Eiablage und Brutstätte aus. Für Ruhesuchende Urlauber und Familien ist es eine gepflegte Idylle die zusätzlich noch fantastische Möglichkeiten zu bekannten Ausflugszielen bietet. Wer High-Life und ausgedehntes Shopping sucht, ist an diesem Fleckchen Erde fehl am Platz. Der Weg zu Nero Sport ist kurz. Links neben dem Kieselstrand gelegen, befindet sich die hervorragend ausgestattete, gemütliche Basis. Hier ist Rezeption, Tresen, Restaurant mit Grillplatz, Stammtisch, freier Internet Zugang und Kinderspiel- und Leseecke unter einem Dach vereint und so mit der Treffpunkt für alle Gäste. »Na Kinder, was wollt Ihr? Currywurst, Bier oder Anissaft? Und ich zeig Euch mal wie man eine Currywurst richtig macht« schallt es hinter dem Tresen. Es ist Peter Mohr der mit seinem Sohn Dennis die Gäste begrüßt. Dennis ist ein charmanter junger Mann der mit seiner eigenen Individualität frisches Leben in die Basis einhaucht. Lotte wuselt irgendwo in der Küche umher und versorgt hungrige Taucher. Unter einem Schild mit der Aufschrift »Bitte den EDU nicht füttern« liegt ein großer, schwarzer Hund. Die speziell eingerichtete Spielecke bereitet den kleinen große Freude. Bei Nero Sport sind gleich mehrere Generationen vertreten. Mila, die Tochter von Dennis und Britta Mohr ist fleißig damit beschäftigt Buntstifte an die anderen Kinder zu verteilen. Basteln, Malen, Spaziergänge am Strand, Kekse backen, alles wird den Kindern geboten. Während die Eltern sich in Ruhe der Unterwasserwelt widmen, ist es für die Mohr Familie eine Selbstverständlichkeit den Sprösslingen eine liebevolle Betreuung anzubieten. Ein kleines Mädchen ist am weinen und schmeißt sich bäuchlings, theatralisch auf den Boden. »Ich will nicht nach Hause, da ist es langweilig, lass mich doch hier, bitte, bitte, ich will noch ein kleines bisschen spielen, bitte«! Die aufgelöste Mama wendet sich an ihren Mann. Doch Papa nimmt das ganze etwas mehr gelassen. Schmunzelnd bestellt er noch ein Bier, Wein und ein Saft und fachsimpelt weiter mit Dennis über Kindertauchen. Seit 2004 ist Dennis Mohr fester Bestandteil der Basis und neben PADI auch für die CMAS / VDST Kinderausbildung zuständig. Seine Erfahrung und Wissen leitet er an die Kinder weiter die sich schon früh für die Faszination der Unterwasserwelt interessieren. Es werden Schnorchelkurse geboten. Bereits brevetierten Junior Tauchern wird sich einer der Tauchlehrer von der Basis professionell annehmen und, wenn gewünscht, alle Tauchgänge ohne Mehrkosten begleiten. Selbstverständlich verfügt die Basis über Kindergerechte Ausrüstung wie z.B. 5 Liter Flaschen, Automaten mit Kindermundstücken, Kinderanzüge & -Jackets in ausreichendem Maße. Doch auch die Taucher die es tiefer zieht werden nicht enttäuscht. Über 20 wunderschöne und abwechslungsreiche Tauchplätze werden mit der»Avra« oder der »Neraki« angefahren. Die Südwest-Küste von Zakynthos bietet vor allem Höhlen, Grotten, Spalten und Steilabfälle, sowie einige Riffe. Diese eindrucksvolle Unterwasserlandschaft bietet die richtige Kulisse für traumhafte Tauchgänge. Erfahrene Taucher kommen ebenso auf ihre Kosten wie Anfänger. Zu dem besitzt die Basis über moderne Leihgeräte in ausreichendem Umfang. Das besondere was man kombinieren kann ist ein Familienurlaub mit gleichzeitiger Ausbildung. Anfängerausbildung und Abnahmen bis CMAS*** und PADI Divemaster, alles ist möglich. Sollte ein Partner nicht tauchen, kann er das umfangreiche Sport-&Fitnessangebot nutzen, das Britta seit 2014 leitet. Limni Keri mit seiner Basis Nero Sport ist einzigartig und gerade das richtige vor unserer Haustür im geliebten Mittelmeer. »Ein Geheimnis das eigentlich gar keins mehr ist.«
Currywurst a la Nero Sport
Marathonisi-Schildkröteninsel
großer Fels
Inselschönheiten
bunt bewachsenen und kristallklare Sicht
Karettschildkröte
Spielecke
Basis
Flaniermeile
zurück zu Teil 1                                                                                                            weiter zu Teil 3



© Text: Rose Kefrig, Foto: Udo Kefrig, Team Oceanpics



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 1

Vorbereitung - Amira/Indonesien Blog Teil 1/12

Jede große Reise beginnt mit einem Schritt. Was gestern noch bis ins Detail geplant wurde, beginnt für uns mit der Herausforderung des Kofferpackens.

Ein paar Stunden später stehen im Hausflur sechs Gepäckstücke mit einem Gesamtgewicht von 106 Kilogramm. Schnell noch tanken und es geht voll beladen mit dem Stern-Eselgespann los. Bei den Spritpreisen müsste man meinen das die Autobahn wie leergefegt sei, trotzdem ist der obligatorische Stau-Ärger vor Frankfurt schon vorprogrammiert. Vom aufdringlichen Skoda-Fahrer bis hin zum bekloppten Geisterfahrer, jeder drängelt auf seine aufdringliche Weise. Aber wir haben Zeit und verbringen eine Nacht vor dem Flug im NH Airport Hotel, wo Stress und Unruhe Hausverbot haben. Das Einchecken geht besonders zügig voran und dauert keine 10 Minuten. Unser NH Frankfurt Airport Hotel ist strategisch günstig nur fünf Minuten (1,5 km) vom Frankfurter Flughafen entfernt und bietet alle 30 Minuten einen Shuttle …

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 5

Unser Taucherparadies - Amira/Indonesien Blog Teil 5/12

Indonesien ist bekannt als ein riesiges Taucherparadies. Von Makro bis Großfisch, es ist ein Rezept für eine einzigartige Taucher-Fischsuppe.



Die Schiffsglocke läutet. Vielmehr, es ist Bruno der ums Deck läuft und sich wie der Glöckner von Notre Dame den Buckel krumm bimmelt. Es gibt Frühstück! Jetzt sind fast alle wach, und die die es nicht waren, sind es spätestens wenn die Geruchsquelle von den verlockend, duftenden Pfannkuchen erreicht wird. Zunächst stellt sich erst einmal die große Frage: Was essen wir? von Rührei mit gebratenem Schinken, Nudelsuppe, Omelette, Toastbrot, Nutella oder Früchte. Die Auswahl ist überwältigend – wer nichts findet ist selber schuld. Eine knappe Stunde später ist auch schon der erste Tauchgang geplant. Die erste Truppe macht sich auf dem geräumigen Tauchdeck fertig. Die Crew ist sehr aufmerksam und hilft wo nötig. Unser Guide Andris erzählt das die Tauchgebiete vor der Küste von Flores, in der Bu…

Amira - Forgotten Islands (2014) Teil 6

Unterwasserkino/Indonesien Blog Teil 6/12

Der Alltag auf der Amira gestaltet sich nur ums Tauchen: Im Unterwasserkino von den Vergessenen Inseln Indonesiens.